Lexikon

Versicherungschinesisch leicht erklärt!

Einträge mit "E"

Unter Elementarschäden versteht man Zerstörungen durch Erdbeben, Erdsenkungen, Erdrutsch, Schneedruck, Lawinen und Überschwemmung. Elementarschäden können im Rahmen der Hausrat- und/oder Gebäudeversicherung ergänzend versichert werden.

In der klassischen Lebensversicherung sind die Leistungen im Todes- und Erlebensfall gleich hoch. Bei Tarifen mit erhöhter Erlebensfallleistung wird mehr Wert auf die Altersvorsorge als auf die Hinterbliebenenversorgung gelegt. Es wird sowohl im Todes- als auch im Erlebensfall eine Leistung gezahlt, die Erlebensfallleistung fällt allerdings höher als die Todesfallleistung aus.

Bei der DEVK erhalten Sie in der Kfz-Haftpflicht, der Vollkasko- und der Teilkaskoversicherung einen Beitragsnachlass, wenn der Pkw innerhalb der ersten 12 Monate ab Erstzulassung auf Ihren Namen zugelassen wurde. Ist/war der Pkw bei erstmaliger Zulassung auf Ihren Namen nicht älter als 3 Monate, gilt ein noch günstigerer Beitrag.

Sie möchten zum ersten Mal ein Fahrzeug auf Ihren Namen versichern. Es besteht demnach keine Vorversicherung, aus der ein bereits erfahrener Schadenfreiheitsrabatt (SFR) angerechnet werden kann. Der Vertrag wird zu Beginn in die Klasse 0 (bei Pkw sind dies 95 Prozent Beitragssatz in der Kfz-Haftpflichtversicherung) eingestuft. Die DEVK bietet unter bestimmten Voraussetzungen jedoch günstigere Einstufungen an - auch für Fahranfänger.

Lebenslängliche Renten aus privaten Rentenversicherungen unterliegen mit ihrem Ertragsanteil der Einkommensteuer. Dieser fiktive Zinsanteil ist gesetzlich festgesetzt und vom Alter des Versicherungsnehmers bei Rentenbeginn abhängig. Er ist umso niedriger, je höher das erreichte Alter bei Rentenbeginn ist.

Erwerbsunfähigkeit liegt vor, wenn Sie infolge Krankheit, Körperverletzung oder Kräfteverfalls außerstande sind, mindestens 3 Stunden täglich irgendeiner Erwerbstätigkeit auf dem Arbeitsmarkt nachzugehen.

Zur Fahrzeugzulassung bzw. -ummeldung braucht bei der Zulassungsbehörde nur noch die Nummer der Versicherungsbestätigung für den elektronischen Abruf (eVB-Nummer) angegeben zu werden. Anhand dieser eVB-Nummer kann die Zulassungsbehörde die von uns hinterlegten Daten elektronisch abrufen.